Deutsche Meisterschaft in Genthin

Luca überzeugt mit enormen Speed bei der DM65 im Sand von Genthin

Der MC Genthin lud am vergangenen Wochenende zum Auftakt der Deutschen-Jugend-Motocross-Meisterschaft 65ccm auf Ihre wundervolle Sandstrecke ein. Bereits zu Beginn des freien Trainings waren spannende Rennen zu erwarten, denn ein sehr starkes Fahrerfeld mit 33 Startern war angereist.

Ich fühlte mich sofort wohl auf der anspruchsvollen Strecke, sodass ich die Bestzeit setzen konnte. Im Zeittraining ein ähnliches Bild, ich konnte auf meiner Mefo Sport Factory Husqvarna zunächst die schnellste Zeit fahren, musste jedoch kurz vor Ablauf der Fahrzeit noch zwei Plätze einbüßen. In Anbetracht der Altersunterschiede ist dies für uns ein super Ergebnis.

In der Mittagspause wurde die Strecke geflutet, so war ein staubfreier Renntag sichergestellt.

Als Dritter ging ich ans Startgatter und konnte am Start leider nicht überzeugen. Zunächst schlecht reagiert und in Kurve eins wurde ich zudem noch von einem anderen Fahrer abgeräumt.

Somit hieß es kämpfen, und das kann ich am besten. Im Laufe des Rennens pflügte ich durchs Fahrerfeld, sodass ich in der letzten Runde bereits auf den drittplatzierten aufschloss.

Doch fuhr dieser fehlerfrei und lies mir keinen Raum um eine Attacke zu setzen. Somit war der vierte Platz im ersten Wertungslauf, trotz Startcrash eine sehr starke Leistung.

Für den zweiten Lauf nahm ich mir viel vor. Podium war das Ziel. In der Einführungsrunde schaute ich mir die mittlerweile komplett zerfahrene Strecke sehr genau an, denn diese war gespickt mit tückischen Löchern und Wellen.

Ein perfekter Holeshot und dadurch freie Fahrt nach dem Start im zweiten Lauf verhalfen sich etwas freizufahren. Bereits am Ende der ersten Runde hatte ich ca. drei Sekunden Vorsprung auf Platz zwei.

Bis zu Beginn der Schlussphase konnte ich etwa zwölf Sekunden Vorsprung auf das Duo Brakke und Nindelt rausfahren. Obwohl noch ein kleiner Sturz bei einer Überrundung alles spannend zu machen schien, lies ich nichts anbrennen. Ich konnte schnell wieder aufs Motorrad und fuhr souverän in den letzten beiden Runden einem Start-Ziel Sieg entgegen.

Nach dem Zieleinlauf ging es zum Interview mit Jan Uttich, anschließend ins Parc Fermé.

Dort realisierten wir, dass wir im Kampf um den Titel bereits in unserer zweiten 65er Saison mitreden können.

In der Addition beider Läufe konnte Dion Brakke aus den Niederlanden vor Luca Nierychlo (Mefo Sport Factory Racing Team) und Neo Nindelt (MSC Teutschenthal) den Tagessieg für sich verbuchen. Der nächste Lauf zur DM65 findet Ende Juli im schwäbischen Aichwald statt, eine klassische Naturstrecke erwartet dort die Kids zum Kampf um weitere Punkte.

Vielen Dank an alle Sponsoren, Unterstützer und Freunde die von zuhause mitgefiebert haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere Sponsoren

We hype your WEB, PRINT, EVENT, PHOTO & FILM