MSR Motocross in Schrecksbach

Am dritten Juni Wochenende ging es für uns zum MSR Motocross auf die ehemalige WM Strecke in Schrecksbach. Nach nur einer Stunde Anreise waren wir bereits an der Strecke und konnten uns am Freitagabend in Ruhe die Gegebenheiten anschauen.


Nach einigen Änderungen am Motorrad zu den Vorwochen waren wir gespannt wie sich dies auszahlen sollte. Im Freien Training konnte ich mich in Ruhe einfahren und spürte schon deutliche Verbesserungen am Motorrad zur Vorwoche.


Das Zeittraining verlief genau nach Plan. Zwei Runden drücken – kurzer Boxenstopp – noch mal zwei Runden drücken. Somit war die Pole Position sicher und wir konnten unsere Abläufe für die „großen“ Rennen noch weiter verbessern und einspielen.


Der Start zum ersten Lauf verlief perfekt. Ich stellte mich nach ganz oben ans erste Startgatter. Dort hatte die Startgerade den besten Verlauf. Alle anderen Startplätze lagen schräg am Hang.
Nach weniger Metern setzte ich mich ab und fuhr ein fehlerfreies Rennen mit Laufsieg.
Zweiter Lauf, erneut perfekter Start. Nach etwa der Hälfte der Renndistanz hatte ich bereits einen großen Vorsprung auf meine Verfolger raus fahren können. Aus der Box bekam ich das Signal Kraft zu sparen und auf Sicherheit zu fahren. Genau dies tat ich auch. Ich nahm minimal Tempo raus und versuchte keine Zeit bei den Überrundungen zu verlieren.
Auch den zweiten Lauf konnte ich souverän und ungefährdet für mich entscheiden.


In der Tageswertung war somit auch der oberste Podestplatz erreicht.

Bis ganz bald.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere Sponsoren

We hype your WEB, PRINT, EVENT, PHOTO & FILM